Die C-Junioren wurden 1985 Kreismeister und standen als Aufsteiger in die Niederrheinliga fest. Unter Jugendleiter Hans-Peter Schmitz wurde jedoch entschieden auf den Aufstieg zu verzichten, da der nachfolgende Jahrgang nicht stark genug war.

1986 schieden die B-Junioren im Niederrhein-Pokal erst im Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach ( damals mit dem späteren Profi Karl-Heinz Pflipsen) aus. Jedoch konnten die B-Junioren den Vize-Meister Titel der Bestenstaffel Kreis 8 Kleve-Geldern, ebenso den Kreis-Pokal nach Sevelen holen. Diesen großartigen Erfolg wiederholten die B-Jugendlichen des SV 19 in den nächsten 2 Jahren (1987 und 1988).

Die A-Junioren scheiterten erst im Entscheidungsspiel um die Kreismeisterschaft gegen Viktoria Goch 1988. Im selben Jahr war auch für die 17-18-Jährigen erst gegen Borussia Mönchengladbach im Niederrhein-Pokal Endstation wie für die B-Junioren gegen Fortuna Düsseldorf.

Dafür wurde 1989 die Kreismeisterschaft der A-Junioren nach Sevelen geholt, ebenso der Kreispokal 1990 - der nun Volksbank Pokal - hies.

Aber nicht nur auf dem Platz waren unsere Jugendlichen aktiv, denn Fahrten aller Jugendmannschaften nach Berlin, Ameland, Winterberg und Salou/Spanien waren für alle Beteiligten echte Highlights. Dem SV 19 wurde 1986 eine Ehrenurkunde der "Sepp-Herberger-Stiftung" des DFB, für bemerkenswerte Jugendarbeit, verliehen.

Trotz allem Sonnenschein im SV 19 kam am 9.1.1989 der große Schock!! Franz Niersmann, der langjährige Vorsitzende und sicherlich der Mann, der dem SV 19 in den siebziger und achtziger Jahren den Stempel aufdrückte, verstarb nach kurzer Krankheit plötzlich im Alter von 62 Jahren.

 

SV 19 SEVELEN E.V. IN KOOPERATION MIT

Photo-2019-03-16-19-22-55_AA%20Webseite%20klein
Photo-2019-03-17-17-21-24_Audi%20Schanzer%20Logo
Photo-2019-03-17-17-25-51_logomitschrift700
Photo-2019-03-16-23-25-18_Keeperacademy%20Logo