×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 34



3. Mannschaft - Veert

Spielbericht Veert

 

Eine gefühlte Ewigkeit ist es her das wir gegen unsere Freunde und zugleich Lieblingsgegner Veert ran durften. Nach der letzten schmerzlichen Niederlage wurde es an einem Freitagabend Flutlichtspiel mal wieder Zeit für einen glücklichen Sieg.

Mit Daffi wurde bereits um 9 Uhr über die Aufstellung philosophiert und mit BamBam das übliche Geplänkel bei Whatsapp vor dem Spiel ausgetragen. Große Hilfe kam von ihm als er Martin anbettelte zum Spiel zu kommen ,was leider erfolglos blieb. Aber es hat ja auch so gereicht ;-)

Zum Spiel

Jeder kennt jeden. Und so fiel es Else sofort auf, dass wir ein neues junges Gesicht dabei haben. Henry sticht sofort ins Auge. Aber auch Henry hat es nicht geschafft den Alterschnitt deutlich zu senken. 33,7 gegen 34,5 für Veert. Ganz großes Altherren Potenzial auf dem Platz.

Veert bestimmt die erste Halbzeit deutlich. Wir kamen höchstens bei Standards zu Chancen. Meistens per Kopf. Hong und ich hatten Lufthoheit gegen die eher zwergenhaften Veerter.

Veert kam wie immer über sehr gute Techniker ins Spiel. Christoph Schilcher kann man nie ganz ausschalten und mit Mirko Kischel kam ein alter Bekannter mit ganz feinem Fuß auf den Platz.

Sie erspielten sich gute Chancen schlossen aber oft aus zu großer Distanz ab. Einige Male segelte der Ball nur knapp am Tor vorbei. Schreihals Daffi und Hendrik mussten häufig die eigenen oder die Unkonzentriertheit der anderen in letzter Sekunde ausbügeln. Besonders Schreihals lief heiß und war nicht zu stoppen auch auf dem Weg nach vorne. Bei einem beherzten Sprint mit Ball ließ er diesen kurz beiseite um seinen heranlaufenden Gegenspieler einfachmal weg zu checken.

Hong konnte diesmal die Veerter Abwehr nicht überlaufen die mit Jörg Düring und Jörg Hegmanns zwei exzellente Fußballer in ihren Reihen haben. Der eine mit überragender Schnelligkeit der andere mit sehr gutem Stellungsspiel.

Kurz vor der Halbzeit erkämpfte sich Veert das 1:0. Ralli hält erst noch gut. Schulte blockt den nächsten Schuß per Grätsche doch wieder fällt der Ball Sven Beckers vor die Füße der aus kurzer Distanz abschließt. Ralli hatte nichts mehr zu halten.

Halbzeit

Etwas ratlos wie wir wohl zu einem Tor kommen könnten saßen wir in der Kabine. Wir bekamen die Bälle nicht vernünftig nach vorne. Dalle kam auf 10 und brachte mehr Offensivkraft auf den Platz.

Spisi machte im rechten Mittelfeld einen riesen Job. Trotz extra Bewachung legte er viele Bälle sehr schön auf und seine Dribblings waren meist effektiv.

Bei Veert kam Sven Kleuskens den man zu Recht nicht von Anfang an spielen hatte lassen. Im fehlt jegliche Qualität die einen guten Kreisliga C Spieler auszeichnet. Aber sowas lernt man halt nicht in den Landes und Oberligen der Region.

Veert hätte früh für eine Entscheidung sorgen müssen. Tat uns aber den Gefallen deutliche Chancen auszulassen. Tele kam für den ausgepowerten Schulte der mal wieder Meter für Meter abspulte. Und vorher kam unser erster Vorsitzender für Falk. Gatzi ging hinten rein und Schreihals war jetzt überall.

Timmy setzt sich über links durch und spielt den Ball mit viel Druck in den Lauf von Schreihals. Dieser nimmt ihn im vollen Lauf an und in einer Bewegung lupft er ihn gefühlvoll über den Torwart. Riesen Energieleistung mit ganz viel Technik .Ungläubig standen nicht nur die Veerter auf dem Platz.

1:1

Als Ansage von mir kam jetzt das hier auf jeden Fall ein Sieger vom Platz gehen muss.

Spisi wird leicht berührt und fällt zirka 18 Meter vor dem Tor hin. Dalle nimmt sich den Ball. Meine Anweisung war auf Ronnys Tipp zu hören. Bis Landesliga alles in die Torwartecke und lass das Geschlenze weg.

Dalle chipt den Ball über die Mauer direkt neben den Pfosten. Hammertor!!! Erste Reaktion war ein Stinkefinger in meine Richtung. So ein Ding macht nur er und auf der anderen Seite Christoph.

2:1 für uns und nur noch 5 Minuten zu spielen. Veert kam zu keiner Chance mehr, machten aber gehörig Druck.

Ein sehr glücklicher Sieg wurde nach dem Spiel gemeinsam mit dem Gegner beim Bier begossen.

Bitte hängt noch eine Saison dran!!!!

 

Gruß Peter

Test

Spielbericht gegen Geldern

Mit viel Geduld und dem entgegen kommen einiger Erfahrener Recken kamen wir dann doch noch auf 13 Mann. Die Ersatzbank bestand aus dem sportlichen Leiter Ronny und dem ersten Vorsitzendem Gatzi. Man munkelte dass ich meine Zukunft als Betreuer damit aufs Spiel setzen würde.

Das Spiel gegen Geldern mutierte schnell zum Sommerkick was uns deutlich entgegen kam da viele von uns Probleme hatten die Zahnbürste in die Mitte des Gesichtes zu setzen.

Henry, der schon das Siegtor gegen Vernum erzielte, mit schöner Einzelleistung gegen einige Gegenspieler. Der erste Schusss noch abgeblockt erkämpft er sich den Ball zurück und schiebt den Ball überlegt ein. 1:0

Hong schickt Seppel über rechts. Von der 16er Kante übersieht er mich Gott sei Dank komplett freistehend in der Mitte und schippt den Ball sehenswert über den Torwart. 2:0

Martin spielt im 16er Jay Jay Okocha ( wahrscheinlich nur den über 30ig Jährigen bekannt) und tunnelt den Torwart mit der Picke aus kurzer Distanz.

Jetzt hatte Ralli Möglichkeit sich auszuzeichnen. Der gute Geldener Schiri (bester Mann ) gibt zu recht Elfmeter nach Dribbelaktion im 16er.

Ralli hält souverän. Allerdings war es auch schwieriger diesen Ball nicht zu halten. Die Freude ist riesengroß. Allerdings beim Schützen. Er wird kurze Zeit später ausgewechselt.

Halbzeit

Zeit für Legenden. Ronny und Gatzi kommen. Schreihals rückt mit Ronny zusammen in den Sturm. Tore falle erst wieder als Ronny ausgewechselt wird ;-).

Martin kommt nach kurzer Verschnaufpause zurück und lupft den Ball im Stile eines Raul über den „Torwart“. 4:0

Anscheinend haben Martin und der Torwart ein ganz gutes Verhältnis. Einen Abschlag schiebt der Torwart Martin gemütlich in den Lauf und dieser schließt aus 20 Metern direkt ab. 5:0. Es kommt kurz die Frage auf ob das Tor zählen darf

Spieler des Tages war, wenn auch nicht im Bericht erwähnt ,Phillip. Auf 10 bereitete er ein Tor vor und setzte mit langen Bällen viele Akzente. Die Abwehr blieb fast beschäftigungslos.

Ein sehr faires Spiel geht zu Ende. Dank an den Schiri für die souveräne Schiedsrichterleistung

3 Mannschaft - Pont

Sieg gegen Tabellenzweiten in Unterzahl
Hallo Zusammen

Um euch nicht immer den ganzen Bericht lesen zu lassen habe ich mal in
die Überschrift den Ausgang des Spieles verraten.
Pont hatte seine Trikots vergessen und so wurde mit 20 Minuten
Verspätung von Bruno Waerder angepfiffen.
Der Gegner ging mit viel Einsatz in die Partie. Vorne mit Sven Schroers
einen durch aus höherklassigen Stürmer in seinen Reihen. Und hinten „The
Wall“ 125 Kilogramm pures Fleisch auf der Libero Position. Da konnte
auch Mark (Helmut) bei Kopfballduell nicht mithalten und prallte von ihm
ab.
Hinten hielt Schreihals Falk und Daffi alles sauber. Gerade David
erlaubte sich kaum Fehler gegen den Topstürmer. Vorne spielte ein alter
Bekannter. Timo sorgte mit seiner gewohnten Eleganz für die besonderen
Momente im Spiel.
Mark bekommt den Ball im Mittelfeld mit dem Rücken zum Tor. Erlegt den
Ball über sich und Gegner drüber und Timo genau in den Lauf. Dieser
schließt aus 10 Metern ab. 1:0
Es wurde viel gemeckert und geschimpft von beiden Seiten. Ich hielt wie
immer natürlich aus solchen Sachen raus ;.-).
Hong wurde im 16er Elfmeterreif gefoult. Der Pfiff blieb aus und im
folgenden Wortgerangel fiel das Wort Idiot in Richtung des Gegners.
Der Schiedsrichter entschied zur Überraschung aller auf direkt Rot. Also
ab der 30 Minute in Unterzahl. Wir spielten ordentlich weiter ohne einen
dritten Stürmer.
Zur Halbzeit kamen Pascal und Lars Frenzen für Spisi und Hendrik. Spisi
und ich haben uns gewissenhaft auf unser Spiel beim Kegeln vorbereitet.
Pont kam überraschend schlecht ins Spiel und man merkte die Unterzahl zu
keinem Zeitpunkt.
Ronny musste lediglich einige Fernschüsse abwehren.
Paco vernascht an der 16er Kante seinen Gegenspieler und flankt auf Timo
der per Flugkopfball knapp am Tor vorbei köpft.
Kurz darauf vergibt Timo nach schönem Spielzug wieder über Paco aus
kürzester Distanz. Wir hatten ein deutliches Chancenplus.
Freistoß Timo in den 16er. Ich halte „the Wall“ im Schach und Pascal
kann locker einköpfen. 2:0
Kurz darauf musste Pascal nach einem Zusammenstoß mit Schwindel runter.
Marc schießt einen Traumfreistoß aus 18 Metern an den Pfosten. Timo mit
Pfostenschuss aus spitzem Winkel. Chance über Chance
Freistoß Mark auf Timo. Dieser ist vor dem Torwart am Ball und köpft
ein. 3:0
Absolut verdienter Sieg und das über eine Stunde in Unterzahl.
Frohe Weihnachten und guten Rutsch
Gruß

Peter

3 Mannschaft - Straelen

Willkommen bei „wünsch dir was!!“

Im Vorfeld des Spieles wurden wieder Wünsche erfüllt. Manche haben sich
Positionen andere Halbzeiten gewünscht. Ich persönlich wünsche mir, wie
diesen Sonntag geschehen, 15 Mann zur Verfügung zu haben ohne große
Anstrengungen.
Die Zusammenarbeit mit der Zweiten klappt sehr gut. Diesmal war es wieder
Domme der uns zur Verfügung stand. Auf 6 machte er 70 Minuten eine sehr gute
Partie gekrönt von einem Außenriststeilpass über den halben Platz auf
Martin.
Vielleicht können wir unsere Zusammenarbeit mit den Altherren noch
verbessern. Dort standen samstags nur 11 Mann zur Verfügung. Dritte und
Altherren haben einen Emailverteiler von ca 65 verschiedenen Personen.
Manche sind natürlich in beiden Verteilern. Und doch wird es schwierig 25-30
Mann zu finden die sich einmal, oder wie Niko und Ralli meistens zweimal,
zum Fußball überwinden können. Das heißt dass es regelmäßig mehr Absagen wie
Zusagen gibt. Viele sind beruflich oder familiär am WE eingespannt. Bei
anderen……. ? Zu jetzigen Stand wird es wohl für beide Mannschaften schwer.
Wir profitieren stark von dem starken Kader der Zweiten. Danke an Tommi und
Helmut Hendrik sprang als Schiedsrichter ein und machte einen sehr
souveränen Job obwohl viele kniffelige Situationen zur Entscheidung standen.
Zum Spiel

Langer Ball von mir auf Hong. Der legt quer auf Spisi. 1:0 aus kurzer
Distanz. Gleiche Höhe-Kein Abseits.
Kurzer Einwurf auf Martin. Der bringt den Ball in die Mitte. Hong köpft den
Gegner aus kurzer Distanz gegen die Hand und ins Tor. Aufschreie wegen
Handspiel kamen. Allerdings nicht vom Betroffenem selber. 2:0 Das 3:0 war
eine Kopie des ersten Tores nur das Spisi und Hong die Rollen getauscht
haben. Torschütze Hong zum 3:0 Straelen kam höchstens über weite Flanken
oder Ecken zu Torraumszenen. Schüsse musste Ralli nicht entschärfen.
Halbzeit

Sandro kommt. Später noch Rouven und Niko der schon 90 Minuten von Samstag
in den Knochen hatte.
Domme mit besagtem Traumpass aus dem Mittelkreis auf Martin. Dieser setzt
sich gegen seinen Mitspieler durch und läuft alleine aufs Tor. Tor!! 4:0
Schreihals bekommt den Ball vor dem 16er.Spielt den ersten aus. Spielt den
Zweiten aus. Bedrängt von zwei Straelener entschließt er sich zu einem
Vollspannschuß.. Dieser prallt noch von einem Fuß des Gegenspielers ab ins
Tor. Blöd nur das es der eigene Strafraum war und das eigene Tor. 4:1 Daffi
entschließt sich bei einer Ecke mit nach vorne zu gehen und kommt als
Torschütze nach Ecke von Philipp zurück. 5:1 Auf das 6:1 darf ich aus
rechtlichen Gründen nicht eingehen. Es hat derjenige geschossen mit dem
niedrigsten BMI und dem höchstem Redeanteil in der Mannschaft.
Aus elf Metern schloss er für seine Verhältnisse sicher ab ;-). Unbedrängt
vom Gegner.

Faires Spiel ohne besondere Vorkommnisse geht zu Ende.

Das nächste Spiel geht am Donnerstag den 19.11 gegen unsere Freunde aus
Veert. 20:15 in Veert

Gruß
Peter

2x Kerken, Fazit: 3 Punkte für die Dritte

Gegen  Aldekerk hatte ich nach dem Spiel mal wieder eine Schreibblockade und mein Rechner scheint auch bei Niederlagen automatisch herunter zu fahren.
Gestern ging es  gegen die 2.te Kerkener Mannschaft. Wir waren gespickt mit hoffnungsvollen Talenten aus der 2.ten. Keine Sorge liebe Gegner. Es waren alles Jungs die letzten Sonntag nicht gespielt hatten.
Alle konnten überzeugen und haben sich für größere Aufgaben in der Zweiten empfohlen oder natürlich auch für den Verbleib in unserem Starensemble.
Wir traten mit einer sehr gut besetzten Mannschaft an. Martin kam noch spontan dazu und so gingen wir ruhigen Gewissens auf den Platz, das er oder  Timmi uns schon irgendwie zum Sieg schießen würden.
Allerdings hatte Nieukerk etwas dagegen. Marcel Hertel-ein Altbekannter in Sevelen- unterhielt die komplette Abwehr um Schreihals, David und Hendrik. Die ersten 15 Zweikämpfe gegen ihn gingen verloren. Der Typ ist so schnell wie Niko und David, kann dribbeln wie Spisi, hat einen Abschluss wie Timmi und jetzt kommt der Oberhammer….. Spannung künstlich erzeugen…..  der Typ hat einen weiteren Einwurf als ich. Meeegatyp ;-)
Schreihals hätte in der ersten Halbzeit einen eigenen Spielbericht verdient. Positiv wie negativ.
Die Bälle nach vorne schlagen konnte er wie ein junger Gott. Der seitliche Pass verhungerte allerdings regelmäßig und wurde mehrmals von den Nieukerkern weggeschnappt. Eine dieser Szene nutze Marcel Hertel zum 1:0. Alleingang auf Ecko und lies ihm keine Chance. Rückstand nach 10 Minuten. Wir brauchten noch locker weitere 10 Minuten um uns zu sortieren. Falk mit taktischem Foul kurz vor dem Strafraum. Gelb für unsere Quasselstrippe.
Nach vorne ging viel mit langem Hafer auf Martin und Timmi. Nieukerk beschwerte sich mehrfach über unsere unglaublich kreative Spielweise. „ Die spielen wieder lang. Das ist ja einfach!!!“
So einfach, daß sie einmal pennten und der lange Ball von Schreihals auf Martin ankam. Alle rechneten mit dem Abseitspfiff. Dieser blieb aus und Martin lupfte den Ball über den Torwart. 1:1
2 Minuten später hat Packo eine riesen Szene. Er lässt an der rechten Außenlinie 2 Mann stehen . Kopf hoch und mit Traumflanke auf Martin. Dieser mit Volleyabnahme knapp am Torvorbei.
Nieukerk wird mit Einwürfen und über Einzelaktionen gefährlich. Ist aber spielbestimmend in der ersten Halbzeit.
Bei uns setzen Paco und Timmi Akzente. Kille wirbelt unermüdlich im Mittelfeld und ist immer anspielbar.  Spisi bekommt über rechts kaum Bälle.
Halbzeit.
Nico für Spisi, Gatzi für den verletzten Hendrick und Domme für Falk. Dieser hatte einen Hüftschaden erlitten. Ich wusste gar nicht dass man mit 45 Kilo Nettogewicht überhaupt eine Hüfte hat.
Die zweite Halbzeit war unsere. Chancenmehrheit und tatsächlich wurde von dem Mittel mit dem langen Ball abgesehen. Viel ging über Packo, der den Ball immer wieder gut verarbeitet hat und ihn dann in die Gasse auf Timmi gesteckt hat. Einer dieser Szene brachte uns die Führung. Packo auf Timmi. Dieser setzt sich gut durch und mit feinem Abschluss zur Führung.
Martin geht runter und so wird unser Spiel etwas Varianten reicher. Man ist halt immer geneigt ihm dem Ball zu geben wenn er da ist. Spisi vorne rein und spielt eine gute Zweite Halbzeit. Domme haut sich hinten rein und gibt keinen Ball verloren. Schreihals schaltet Herr Hertel fast komplett aus bis dieser verletzt runter muss. Gatzi mit exelentem Timing bei seinen Zweikämpfen. Fast so wie in Herongen ;-)
Ecko rettet einen guten Flachschuss von Nieukerk. Dafür dass er maximal 2 Spiele im Jahr macht ist er unglaublich sicher. Danke fürs kommen.
Der Nieukerker Torwart kratzt einen Kopfball von mir nach Ecke Domme von der Linie.
Kurz vor Schluss wird es nochmal hektisch. Getümmel in unserem Strafraum und der Ball liegt immer wieder nur 1-2 Meter vom Tor entfernt einschussbereit. Schreihals wirft sich in den Ball und ein Nieukerker in Schreihals. Foulspiel in einem sehr fairen Spiel
In der letzten Aktion hatte Niko nach schönem Zusammenspiel von Spisi und Packo eine „kann man machen“ Situation. Er entschied sich für Zeitspiel und schoss den Ball in die Botanik.
Danke an den erst 18 Jahre alten Schiedsrichter. Respekt sich mit uns alten Säcken rum zu schlagen.
 
Gruß Peter

Spielbericht 3. Mannschaft - Rotweiß Geldern

Nachdem ich gegen Vernum eine Schreibblockade hatte versuche ich mich diesmal wieder an einem Spielbericht.

In Vernum waren Uwe und Nico unsere Torschützen. Altersdurchschnitt der beiden 43 Jahre. Respekt.

Nach dem es mal wieder einiges an hin und her bei der Kaderplanung gab standen tatsächlich mehr wie 14 Mann zur Verfügung. Dominik und Lilo halfen aus der Zweiten aus.
Die erste Halbzeit gestaltete sich recht ausgeglichen. Beide Mannschaften schossen nur selten aufs Tor. Gerade bei Geldern ging viel über Kampf.
Der Schiedsrichter pfiff ca 50 mal das Spiel wegen Foulspiel ab,so konnte kein geregelter Spielfluss entstehen. Allerdings war es ein sehr faires Spiel . Gelbe Karten holten wir uns nur durch meckern.
Über den Kampf schossen wir auch unser erstes Tor. Hond ging an der 16 Kante in den Zweikampf wie wohl nur er es hinkriegt. Der Ball prallt nach vorne weg. Viel warten auf den 11 Meter pfiff da Hong zu Fall gebracht wurde. Nico bemerkt das der Schiedsrichter Vorteil laufen lässt und schießt das 1:0 aus kurzer Distanz.
Nach einer Ecke von Domme köpfe ich den Ball knapp über das Tor.
Lilo steckt den Ball auf Hong. Mit dem Rücken zum Tor dreht er sich um den Gegner und schießt den Ball in die kurze Ecke. 2:0.
Halbzeit.
Rouven ersetzt den verletzten Pascal. Sandro kommt für Hete. Und Andre geht in den Sturm für Nico.

Domme mit feinem Außenristpass in den Lauf von Andre. Erste Ballberührung und direkt ein Tor aus 12 Metern.3:0
Geldern kommt mit einem Gewaltschuss aus 12 Metern noch mal ran. Ralli wehrt ihn erst noch mit seiner inzwischen wiederbelebten Brustwarze ab, doch von da aus trudelt der Ball ins Tor.
Beim 4:1 haben wir uns mal was ganz neues einfallen lassen. Einwurf von mir und Nico kann den Ball in Ruhe annehmen und ins Tor schießen.
Um nicht in Superlative auszuarten versuche ich mich beim nächsten Tor kurz zu halten. Lilo mit feinem Pass auf mich. Den Gegner stehen lassen( der Einzige der noch hüftsteifer ist wie ich, nicht böse sein Jens;-) ) und aus 20 Metern abgezogen. Der Ball flattert in den rechten Winkel. Unhaltbar.
Andre schießt aus dem Getümmel aus kürzester Distanz das 6:1.
Hinten hält Falk David und Schulte alles sauber. Rouven fightet um sein Leben. Sandro kann über rechts Akzente setzen.
Ralli ist größtenteils beschäftigungslos.
Beim 7:1 haben wir noch mal tief in die Trickkiste gegriffen. Hong mit dem Rücken zum Tor lupft er in Fallrückziehermanier den Ball über die Abwehr in den Lauf vom neuen Knipser ;-).
Der Torwart tut mir den Gefallen und kommt zum falschen Moment aus seinem Tor und ich kann den Ball über ihn hinweg ins Tor lupfen.

Schönes Spiel. In dieser Höhe allerdings unverdient da wir tatsächlich nur diese 7 mal aufs Tor geschossen haben. Einmal habe ich noch weiter neben das Tor geschossen als ich vom Tor entfernt war. Doch kein Knipser
Dank an Geldern für das Verlegen des Spieles. Auf dem nach Hauseweg wurde uns für nächstes Jahr eine Klatsche prophezeit. Ja dann.

Gruß Peter

 

{jcomments off}

Nur heute! Dritte im Doppelpack...

Hallo liebe Dritte und Gäste der Internetseite.
 
Nachdem es beim Tabellenletzten eine herbe Klatsche gegeben hat (0:6 gegen Herongen) ging es an diesem WE gegen die bisherigen Topteams der Liga.
Gegen Tabellenführer Broeckhuysen wurden wir, genau wie gegen Twisteden, zahlreich von der Zweiten unterstützt.
Broeckhuysen war ein  gleichwertiger Gegner. Torchancen ließen beiden Mannschaften nicht viele zu.
Die Broeckhuysener 7 die vor allem durch 2 Sachen auffällt, einmal  durch sehr weite Schüsse und zum 2.ten einem sehr gesteigerten Schmerzempfinden, nahm sich ein Herz aus 35 Metern und zieht ab.
Auf dem Platz wurde der Ball als unhaltbar bezeichnet. 0:1. Mit einer kämpferischen Leistung konnten wir uns in der zweiten Hälfte deutlich gestärkt präsentieren.
Mark (Helmut) besorgte den Ausgleich mit einem ansehnlichen Freistoß aus 25 Metern.
Schulte musste mit beidseitigem Krampf vom Feld und sorgte damit für das Felddebut mit 39 Jahren von Ronny. Jeder Ballkontakt ein Gedicht. In den 10 Minuten seines Wirkens zeigte uns Ronny  seine komplette Latte seines Könnens. Großen Respekt an diese Leistung.
Ein gerechtes und sehr faires Unentschieden mit dem ersten Punktverlust für Broeckhuysen.
 
Nun zum Spiel gegen Twisteden
 
Ein Schiedsrichter war nicht geplant. Twisteden hatte keinen Mann übrig und so durfte Ralli pfeiffen. Von der ersten Minute an stand er in der harten Kritik des inzwischen zahlreich erschienen Twistedener Anhangs plus Trainer. Jede Entscheidung wurde kommentiert und als Unfair Unfähig oder sonstigem Quatsch bezeichnet. So werden sich nicht mehr viele Freiwillige finden die unsere Spiele pfeiffen. Irgendwann wurde Ralli die Kritik genug und beförderte einige der Zuschauer hinter die Bande. Absolut zu recht. Nächstes Spiel darf Twisteden einen Schiri stellen. Versprochen.
In der letzten Saison war es in ähnlicher Situation wohl bei Twisteden schon mal eskaliert und es kam wohl bis zum Sportgericht. Nichts gelernt.
Die Spieler von Twisteden gingen fair mit der Situation um, besonders nach dem Spiel. Des Trainers erster Kommentar war das wir das nächste Mal einen fähigen Schiedsrichter aufstellen sollten der sich mit der Materie auskennt. Ich habe das Gespräch an der Stelle beendet.
 
Zum Spiel.
Eine sehr starke Mannschaftsleistung in einem temporeichen Spiel. Mit Michel, Michael, Lilo und nachher Tele hatten wir einen spielerisch außergewöhnlich starken Sturm. Nur ohne echten Knipser.
Twisteden hielt das Tempo hoch und hatte in seinen Reihen gute Einzelspieler, die es jedoch nicht geschafft haben in der ersten Halbzeit aufs Tor zu schießen.
Bei uns kam es zu schönen Spielzügen gegen eine sehr hoch stehende Abwehrreihe. Lilo konnte sich nicht immer im Sprint durchsetzen.
Nach schönem Anspiel von Spisi zauberte Lilo den Ball ,wie wohl nur er es kann, mit dem Rücken zum Tor stehend gegen den 2.ten Pfosten.
Phillipp , der eine kurze Lernpause einlegte, platzierte einen Freistoß aus 20 Metern an den rechten Pfosten.
Zuvor gegangen war ein Foul, was man durch aus mit Rot bewerten konnte ,da der letzte Mann gefoult wurde. Ralli entschied aber vollkommen zurecht nur auf Strafstoß um die Situation nicht noch mehr eskalieren zu lassen. Twisteden hielt es aber natürlich nicht davon ab bei einem Allerweltsfoul die gelbe Karte von der Seite aus zu fordern.
Phillip sorgte mit einer direkt verwandelten Ecke für die Führung. 1:0.
Die Anfragen für Auswechslungen kamen ab der 65. Minute im Sekundentakt. Erlöst wurde in diesem Spiel schon zum 2.ten mal Spisi der sich aufopferungsvoll um Ballbesitz im Sturm kümmerte. Michel rieb sich an Ball und Gegner bis zur Erschöpfung. Hong räumte auf 6 alles weg und Schreihals sorgte mit gewohnter Sicherheit hinten für klare Bälle. Die Jungs von der Zweiten (Olli,Lars, Lilo und Christoph) merken das man ohne Kampf in der Kreisliga C auch nicht gewinnen kann.
Twisteden kommt kurz vor Schluß noch mal auf eine Ausgleichschance.
Verdient gewonnen gegen einen guten Gegner, da wir deutlich mehr Chancen hatten.
 
Schönen Gruß
 
Peter
 

Trainerfrage nach Pleite in Herongen stellt sich nicht

Das Gute am gestrigen Tag war, daß wir mit 16 Mann waren. Unmöglich war es allerdings während des Tages zu sagen mit wie vielen wir anreisen. Gefühlt hat jeder einmal ab und wieder zugesagt.
Michel hat sich genau wie Gatzi genau den richtigen Gegner für ein Comeback ausgesucht. Ronny konnte Michel in einer Hauruck Aktion kurz vor der Deadline noch zum Sv Sevelen lotsen
Zum Spiel:
Leider muss dieser Teil geschwärzt und zensiert werden. Nicht Jugendfrei und wegen des hohen Anteils an Vorstandsmitgliedern auf dem Feld würde dieser Bericht es eh nicht auf die Internetseite des Sv Sevelen schaffen.
Die Gegentore die ich sehen durfte waren an Großzügikeit und Humor kaum zu überbieten. Bessere Aufbauhilfe konnte man einem Tabellenletzten nicht geben.
Endstand 6:0 für Herongen. Gott sei Dank stellt sich die Trainerfrage nicht. Klaus und ich sind ja nur Betreuer.
Gruß Peter
{jcomments off}

Dritte gewinnt 4:1 gegen GSV Geldern

Hallo liebe Leser
 
Diesmal nicht in gewohnter Länge. Spielersuche leider wieder Mühsam, aber sehr erfolgreich.
Timmy Heursen,Niko Zampolli, Christoph Patberg gaben ihr Debut in der Dritten. Olli Stenmans und Lilo halfen zusätzlich noch aus.
Der Kader größer als je zuvor ,jedoch auch die Anzahl der Absagen. Dauerverletzungen und „Trainingsrückstand“  zwangen Klaus und mich kreativ zu sein.
Ich habe mir meinen Saisonstar auch anders vorgestellt wie an der Pfeife.
Nur 20 Sekunden nach dem ersten Pfiff erfolgte der Zweite. Schulte spielt den Ball auf Spisi. Der mit viel Energie in den 16 er und kaum bedrängt schiebt er ein. 1:0.
Das Zusammenspiel mit Timmy und Spisi läuft sehr gut. Lilo auf 10 ist nach konditionellen Problemen schnell am Ende. Allerdings kommt seine große Zeit in Hälfte 2.
Schulte mit wuchtigem Kopfball nach einer Ecke knapp vorbei. Hinten hat Jaecko einiges zu organisieren. Geldern kommt mit einigen gefährlichen Angreifern immer wieder recht nah vor unser Tor. Sie vergessen allerdings immer den Doppelpass oder Abschluss.
Niko kommt für Lilo und Christoph für den angeschlagenen Hendrik. Niko ist ein Dauerrenner der allerdings gegen Geldern durch feine Technik zusätzlich glänzen konnte. Christoph geht in viele Dribblings und grätscht dahin wo es sein muss. Sven auf ungewohnter 6 ist genauso schnell erschöpft wie alle 20 Feldspieler bei 30 Grad.
Halbzeit
Schulte geht runter und dafür kommt  Alex.
Niko  schickt Timmy. Dieser läuft schräg links zum Tor und wartet sehr lange mit dem Abschluss. Torwart kommt raus und Timmy schiebt vorbei. 2:0
Wieder prischt Niko mit dem Ball am Fuss in den 16er. Spisi kreuzt den Weg. Niko legt  mit viel Gefühl  den Ball mit der Sohle entgegengesetzt zur Laufrichtung. Spisi nimmt ihn in vollem Lauf mit und schießt das 3:0. Sehr sehenswerter Treffer.
Lilo wird nach gutem Anspiel von Niko im 16er klar gefoult.  Falk besorgt seinem Sohn durch den verwandelten 11er erst mal eine Woche Hausarbeit. Ich hätte auch gegen Falk gewettet nach seinem erbärmlichen Versuch aus der Vorsaison.4:1
Lilo erkämpft sich den Ball an der rechten Eckfahne und schlägt eine Bilderbuchflanke auf den 2.ten Pfosten. Niko mit Flugkopfball zum 5:1.
Beim Gegentor hatte ich gerade eine Fliege im Auge und konnte nichts sehen. Ralli anscheinend auch ;-).
Geldern war eigentlich ein guter Gegner wären sie nicht so viel mit sich selbst beschäftigt gewesen.  Der Schiri war fehlerfrei  ;-)
Freitag abend geht es  gegen Herongen.
Gruß
Peter
{jcomments off}

Spielbericht und Saisonrücklick Dritte

Letztes Saisonspiel gegen Walbeck 3 wird zum Torfestival und kleiner Saison Rückblick Wie jedes Jahr werden die Positionen traditionell ausgelost. Und obwohl die Wahl das erste Mal seit Einführung des Losverfahrens nicht manipuliert war, spielte ich im Sturm ;-) Das wir überhaupt mehr als 11 Lose haben mussten, haben wir Olli Mark Uwe und nachher noch Jonas zu verdanken. Aus eigener Kraft eine Mannschaft hinzubekommen scheint im Moment unmöglich. 46 Spieler wurden über die Saison hin eingesetzt was ein neuer Rekord sein dürfte. Der harte Kern besteht aus 9 Spielern die von Verletzungen dieses Jahr weitgehendstes verschont wurden. Vielen Dank für euren Einsatz. Natürlich auch an alle anderen. Leider haben auch einige junge Spieler ihre Karriere frühzeitig verletzungsbedingt beenden müssen. Mit Andre und Julian ging uns ordentlich Qualität und Spielwitz verloren. Aber auch Gatzi beendete seine Karriere mal wieder ;-). Zum Kader gestoßen ist nach langer Fußballpause unser Klaus Lucien Schütz. Ältester Spieler war...

Axel Felke mit 50 Jahren. Gesichtsältester war …. Die meisten gelben Karten haben Hong und ich gesammelt. Bei mir war kein Foul dabei ;-). Timo Buckenmeier (23) ist mit 21 Toren hinter David Köhler Zweiter der Torschützenliste geworden. Mit 13 Vorlagen habe ich Gartz, Peter (36) die meisten Assists gesammelt. Ungefähr 9 davon durch Einwürfe. Jonas kommt , als gelernter Torwart, in 225 Minuten auf 11 Scorerpunkte Um den am Titel “schlecht geschossenster Elfmeter aller Zeiten“ streiten sich Ralli und Falk. Hesteros, Stefan Sit. (23)hat die beste Torausbeute. Alle 21 Minuten hat er ein Tor geschossen. Gatzi und Helmut spielen jeweils nur das erste und letzte Saisonspiel Neuzugänge sind Rouven (auf den Nachnamen verzichte ich mal) Jens Sohl und Bast Weißig. Vielleicht kommen in der neuen Saison noch 1-2 Heimkehrer. Die Zusammenarbeit mit der 2.ten soll deutlich verstärkt werden und fester Bestandteil in der Kaderplanung werden, damit wir einen geregelten Spielablauf ohne betteln seitens der Betreuer hin bekommen. Zum Spiel. Aber nur ganz kurz. Aufgrund von 14 Toren hat Sven als Liveticker ordentlich zu tun. In der 2.ten Halbzeit fielen 12!!! Davon. Die Losfee entschied folgende Aufstellung. Gatzi im Tor. Abwehr :Helmut Timo und Jens. Mittelfeld: Uwe Spisi Klaus Schulte Sturm: Hendrik Schreihals Peter Die erste Halbzeit war noch ausgeglichen. Schreihals wurde mehr oder weniger erfolgreich vor dem Tor geschnitten. Es hielt ihn aber nicht davon ab Spisi wunderbar den Ball in den 16er vorzulegen. Spisi dribbelt den Torwart aus und schiebt ein. 1:0 Das 1:1 fiel nach unglücklicher Aktion von Gatzi. Er schiebt dem Stürmer den Ball zu und dieser hat kein Problem zu verwandeln da Gatzi noch weit vor dem Tor stand. Aussage unseres 1.Vorsitzenden dazu:“Unhaltbar“ Timo segelt als Libero an mindestens 5 Kopfbällen vorbei. Ich komme als Stürmer nicht auf einen Torschuss in der ersten Halbzeit. Spisi beschwert sich bei Schulte, daß er den Ball nicht abgibt. (Glashaus vs Steine) 2.te Halbzeit Es wird neu gelost und mir das Stürmerticket zugesteckt. Philipp wird mein neuer Sturmpartner mit Mark auf 10. Jonas geht ins rechte Mittelfeld. Alle 3:40 Minuten fällt ein Tor 2:1 Uwe steigt am höchsten nach einer Ecke Jonas 3:1 Jonas haut den Ball aus 20 Metern in den Winkel Philipp vergibt nach perfektem Außenristpass meinerseits höchstspektakulär. Er wollte mit beiden Beinen gleichzeitig schießen. Das man noch spektakulärer vergeben kann habe ich wenig später bei einer kleinen Bodenturneinlage bewiesen die wohl so ähnlich ausgesehen haben muss wie ein Schildkröte die auf dem Rücken liegt. 4:1 Helmut mit Tor aus kurzer Distanz nach Vorlage von Jonas 5:1 Philipp nach Voprlage von Jonas 6:1 Wieder Mark. In der Kreisliga C gibt es halt wenige die ihm den Ball abnehmen können 7:1 Was als Stürmer nicht geklappt hat….. Schreihals marschiert mit Ball durch den 16er und schiebt den Ball ein. Schuss konnte man dazu nicht sagen. 8:1 Wieder Philipp Langsam kommt Frust bei mir auf. Jeder trifft nur ich nicht. Es sollen Almosen an mich verteilt werden. Lass uns Peter anschießen. Irgendwie geht der Ball schon rein. 8:2 Timo mit Vollspannrückgabe durch Gatzis Beine 9:2 Ein fast direkt verwandelter Einwurf. Torwart hält nicht fest und Jonas schiebt den Ball über Linie. 10:2 Jonas mit weiter Flanke. Ich lasse den Ball „bewusste“ durch die Beine gehen auf Mark 11:2 Flanke von mir auf Mark Und dann war es endlich soweit. Alle Bemühungen mir ein Tor zu ermöglichen hatten sich gelohnt. Aus kurzer Distanz darf ich nach schöner Flanke von Mark in der letzten Minute einköpfen. Grenzenloser Jubel bricht aus. Der sehr sympathische Schiedsrichter pfeifft das Spiel ab. Danach finden sich noch ca 8 Spieler und einige Kinder mit Frauen zum Grillen ein. Saisoneröffnung findet bei Klaus statt. Bitte nächste Saison wieder mehr an den Umfragen beteiligen da mir irgendwann auch die Zeit zu Schade ist vielen hinterher zu telefonieren. Danke für die schöne Saison. Glückwunsch nochmal an Herogen und schönen Gruß an unsere Freunde aus Veert. Hoffentlich sehen wir uns nächste Saison wieder. Gruß Peter

{jcomments off}

Spielbericht Dritte WaWa

Spielbericht WaWa Die Saison neigt sich dem Ende und wir haben den 3.ten Tabellenplatz sicher. Mit Hilfe von Uwe Basti und Olli haben wir sogar 14 Mann zusammen bekommen. Die Mannschaftstour letztes Wochenende auf Malle hat überraschenderweise nicht für ein Konditionsplus gesorgt. Das wichtigste von der Tour. RayBerri ist tot ;-) AAAAAAlllle Farben. Du Helmut Ich Dunkelmut. Das wars ;-) Selbst erfahrene Recken wie Ralli lernen noch neue Sportanlagen kennen. Auf der alten Sportanlage steht inzwischen ein Altenheim und ich meine Ralli hat sich schon mal alles genau angeguckt. Mit Uwe hatte er einen Altersgenossen auf seiner Seite. Beide waren heute Leistungsträger und sorgten mit Paraden bzw Toren für 3 Punkte. Die erste gute Chance hatten wir nach einer Ecke von Philipp. Nach Aussagen meiner Mitspieler ging ich dynamisch zum Kopfball. Leider ging der Ball auch dynamisch am Tor vorbei. Langer Einwurf. Kopfballverlängerung Timo und Kammans fälscht fast ins eigene Tor ab. Wieder Einwurf. Spisi fordert den Ball und kriegt ihn. Spielt Timo im 16er an ,der freistehend allerdings aus schwerer Schussposition den Ball über das Tor haut. Schreihals bittet mich einen Freistoß fast von der Mittelinie aus zu führen. In Manni Kaltz Manier segelt der Ball in einer schönen Kurve an den 5er. Timo steigt am höchsten und köpft zum 1:0. Ralli musste bis dahin eine Flanke auf den 2.ten Pfosten entschärfen und einen Flachschuss mit dem Fuß abwehren. Seppel muss verletzt runter und dafür kommt Rouven der es sich nach dem Spiel mit dem Trainer verscherzt hat. Hätte eine schöne Karriere werden können. Seine Aussage: „ Würde ich so viel Luft wie Peter zum Quasseln fürs Laufen verwenden würde ich die ganze Zeit nur auf und ab laufen“ Halbzeit. Daffi muss nach Pressschlag runter mit Knieschmerzen. Undercover Basti kommt auf rechts. Tatsächlich war in der 2.ten Halbzeit aus einem sehr friedlichen Spiel auf einmal Spannung drin. Natürlich brachten wir uns mit gewählten Wortbeiträgen mit ins Geschehen ein. Doch WaWa hatte in Form eines kleinen 8ers den „größten“ Redeanteil. Schimpfwörter wechselten sich mit dem üblichen für Kreisliga C gewöhnlichen Umgangston ab. In dieser Zeit meinte Herr Kammans bei einem Freistoß zu testen wie sein Ellenbogen wohl auf Phillips Magen reagiert. Ellenbogen hat gewonnen. WaWA gleicht in dieser Situation aus. Das Spiel blieb hitzig. Ein langer Ball Richtung Ralli und der der Stürmer kommt einen Tick zu spät und trifft Rallis Schienbein. Der Ball ist noch heiß und im folgenden Zweikampf zwischen Schreihals und dem Gegenspieler tickt dieser kurz aus und greift Schreihals auf ihm liegend ins Gesicht. Der Schiedsrichter beurteilt die Situation mit Rot. Der Gegenspieler entschuldigt sich nach dem Spiel für diese Aktion. Mit mehr Platz kommen wir über rechts. Basti bringt den Ball scharf in den 16er und Uwe muss nur noch den Fuß hinhalten. 2:1 für uns. Das 3:1 war keine Glanzleistung. Der Torwart lässt einen hohen Ball fallen und Spisi schiebt den Ball aus 30cm über die Linie. Da Veert verloren hat, kann uns den 3.ten Tabellenplatz keiner mehr nehmen. Zurückgezogen für einen eventuellen Aufstieg haben wir schon. Alles gute Richtung Herongen zur absolut verdienten Meisterschaft. Nächste Woche gegen Walbeck gibt es eine kleine Saisonabschlussfeier und es werden wie immer die Positionen ausgelost. Mfg Peter

Spielbericht SV Veert

Endlich mal wieder ein schönes Fußballspiel , wenn auch mit schlechtem Ausgang für uns.

Bei Barcelona macht Messi den Unterschied, bei Veert gestern zumindest Christoph Schilcher. Beide Mannschaften freuten sich auf das Spiel, da viele Spieler ein enges freundschaftliches Verhältnis pflegen und die anderen verstehen sich auch ganz gut ;-).

Fairerweise hat Martin abgesagt, so dass Veert diesmal tatsächlich eine Chance hatte zu gewinnen.

Ähnlich wie wir gegen Herongen nicht gewinnen können, gab es bei Veert bis zum gestrigen Tage auch ein Art Sevelen Blockade. Die letzten Spiele konnten wir, wenn auch mit viel Glück, nicht gegebenen Toren oder unglaublicher Effizienz vor dem Tor für uns entscheiden.

Zum Spiel:

Veert trat sicherlich nicht mit der schlechtesten Mannschaft an und hatte trotzdem einen Altersschnitt von ca 34 Jahren. Soviel zu unserer Heulbojen, die mir jedes Spiel erklären wollen dass wir zu alt sind. Nur BamBam stand nicht in der Startelf da er noch bis ca 19:30 Küchen verkaufen musste. Als er umgezogen am Spielfeldrand stand erkundigte er sich sofort nach dem Befinden seiner Mitspieler. Allerdings konnte er keinen davon überzeugen schon nach 10 Minuten den Platz zu verlassen.

Bei uns bissen viele Leute auf die Zähne. Hong Oberschenkel, Daffi Körper und andere Blessuren sorgten für ein reich gefülltes Lazarett.

Es war ein schönes Spiel. Kaum gewollte Fouls. Keine Meckerei unter einander mit den Mitspielern oder Schiedsrichter.

Und trotzdem ging es zur Sache. Ein schnelles gutes Spiel sogar für die ca 20 Zuschauer.

Es kam zwar nicht zu vielen Torschüssen aber trotzdem konnten beide Mannschaften mit schönen Spielzügen überzeugen.

Bei Veert lief viel über Jörg Hegmans der uns alle noch aus Sevelner Tagen kennt ;-). Er lief in 10 Minuten wahrscheinlich so viel wie sein kongenialer Libero Markus Frey in der ganzen Saison. Was wir mit unserem guten Fuß hinkriegen macht Jörg mit dem linken Außenrist. Ein Traumpass nach dem nächsten. Bei uns machte Hong ordentlich Druck und kam zu ein bis zwei guten Kopfballszenen.

Beide Torhüter hatten wenig Beschäftigung. Auch beim ersten Gegentor nicht.

Jörg Düring mit langer Flanke auf Christoph Schilcher. Und was dann passiert sieht man so auch in höheren Spielklassen wohl selten. Mit dem Rücken zum Tor und Gegenspieler dicht am Mann lupft Christoph den Ball über den chancenlosen Ronny. Man konnte in dieser Situation nicht mit einem Schuss rechnen und zu verteidigen war dieses eh nicht. Nachher war die Sprache von einem Ibrhimowitsch-Tor (Oder so ähnlich).

Timo musste nach 2 Pferdeküssen hintereinander ausgewechselt werden und so waren wir beschränkter in unseren Spielaktionen. Thomas Hegmans kam für ihn und lieferte eine bärenstarke Leistung ab.

Hohe Bälle fanden nur bei Hong Abnehmer. Aber es ging ungewöhnlich für uns sogar mal flach, kurz und sogar seitlich wurde gespielt anstatt immer nach vorne.

Sven und Daffi machten mit Falk hinten einen riesen Job und waren an allen Toren genau wie Ronny machtlos.

Dann ging es wieder ans Geschenke verteilen. Ronny lief mit Ball in der Hand gedankenverloren durch den 16er und mangels Anspielstationen aus diesem heraus. Den fälligen Strafstoß verwandelte Herr Schilcher sicher ins linke Eck. 0:2.

Halbzeit.

Trotz Ergebnis konnten wir das erste Mal seit langem mit unserer Leistung zufrieden sein.

Die ersten 15 Minuten gehörten definitiv uns. Auch wenn ich nicht von direkten Torszenen berichten kann, hatten wir Veert im Griff.

Nach laaaaangem Einwurf von mir auf Thomas wurde er von Heiko Stienen (dem wohl besten Torhüter hinter Ronny, Ralli, Ecko, Jens , Stefan… und Schulte der Kreisliga C) abgeräumt. Elfmeter!!

Die nächsten 2 Minuten möchte Falk sicherlich lieber geschwärzt sehen. Selbstbewusst wie immer(kleine Menschen müssen halt etwas kompensieren ;-) ) nahm er sich den Ball und schob ihn wie selbstverständlich in die Arme des Torwartes. Gerne würde ich jetzt über eine Sensationsparade schreiben. War es aber nicht.

Danach haben wir auf gemacht. Sven und Falk schalteten sich immer häufiger vorne ein. Thomas erkämpfte sich immer wieder den Ball und kam zu guten Szenen und vergab eine gute Torchance.

Jan B. bekam für eine Annahme mit der Brust nach Vollspannschuß aus kurzer Distanz Szenenapplaus gerade vom Veerter Anhang.

Tele dribbelte um sein Leben und scheiterte am 4.ten Gegenspieler. Veer t kam immer wieder über die beiden Jörgs und Else auf 10. BamBAm kam wie immer über den Kampf. (Ja du hast 8 Tore , Fein gemacht) Rouven erlöste Hong von seiner Qual. Daffi lag 4 mal am Boden und beim letzten mal musste er Platz machen.

Das dritte Gegentor war einer sehr Offensiven Aufstellung geschuldet. Oder anders gesagt. Es kam keiner mehr nach hinten. Ohnetraining.de hat halt auch Konsequenzen in den letzten 60 Minuten.

Übrigens war Christoph der Torschütze. Wer sonst?

Glückselig saßen wir noch bis halb 12 erst getrennt danach zusammen beim Bierchen und lobten uns gegenseitig, was wir den alles für feine Kerle sind.

Gutes und faires Spiel von beiden Seiten mit einem verdienten Sieger. Das Ergebnis ist allerdings zu hoch ausgefallen.

Nur am Rande. Nach der Auswertung des Hin und Rückspieles führen wir mit 6:3.

Schönen Gruß nach Veert und ein Dank an Sevelen für die gute Leistung.

Gruß Peter

Knapper, aber gerechter Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus Wetten

Das nachgeholte Spiel, wegen des Schienbeinbruches, fand gestern Abend statt.
 
Wetten trat mit einer wilden Mischung von A-Jugendlichen bis Altherren an. Vielen Dank für's Verlegen. Der eigentliche Termin wurde seltsamerweise auf "Tanz in den Mai" angesetzt.
 
Der beste Mann auf dem Platz war Jürgen Grant, der uns mit seiner Anwesenheit beglückte. 75 Jahre alt und davon wahrscheinlich 76 als Schiedsrichter tätig.
 
Seine weiseste Entscheidung war, die erste Halbzeit 1 Minute früher zu beenden. Irgendwann konnte man das Leid nicht mehr mit ansehen ;-). Wir waren mit seiner Entscheidung zufrieden, Wetten nicht.
 
Zur Halbzeit führten wir 2:1.
 
Beim 1:0 haben wir uns mal wieder was ganz neues einfallen lassen. Einwurf von mir auf Timos Kopf. Tor.
 
Wir waren spielbestimmend , aber nicht so deutlich überlegen, wie es die Tabellensituation vermuten lässt.
 
Wetten kommt nach fehlender Abstimmung unseres Mittelfeldes alleine vor unser Tor und überlupft Ralli mustergültig. 1:1.
 
Timo hatte in ähnlichen Szenen in Halbzeit 1 und 2 weniger Glück.
 
Mit einigen Ballannahmen die diesen Namen nicht verdient hatten,brachte ich mal wieder Unruhe ins Spiel. Jürgen Grant erklärte mir in der Halbzeit mustergültig wie man den Ball richtig annimmt. L.
 
Der Ball kommt in Höhe der Mittellinie zufällig zu mir. Da mein linker Fuss mal wieder indisponiert war musste ein Außenrißtpass Hong auf die Reise schicken. Seltsamerweise gelang dieses und Hong behauptete den Ball gegen 2 Gegenspieler und schob ein. Der Gegner reklamierte Hand und Abseits.
 
Halbzeit.
 
Heute konnten wir vor dem Spiel und es leisten sogar auf Spieler zu verzichten. Pascal trat freiwillig in die 2.te Reihe. Während des Spieles hätte wir uns noch extra Spieler gewünscht.
 
Klaus , David und Hong verletzten sich. So musste Stiffler vom rechten Mittelfeld über die Bank in den Sturm.
 
Schulte wechselte auf rechts. Und wie. Schon in Halbzeit 1 wurde er des Öfteren auf die Reise geschickt. Immer mit etwas Pech verpasste er den Ball nach Vollsprint um einige Zentimeter.
 
Auf rechts bekam er den Ball dann häufiger als gewünscht. Nach etlichen Vollsprints verlangte er zurecht nach kurzer Erholungspause. Diese bekam er auch. 30 Sekunden später allerdings der nächste Sprint über rechts mit perfekter Flanke auf den 2.ten Pfosten. Timo mit Pech im Abschluss.
 
Wir verloren unser Spiel und der Ball war mehr in der Luft als auf dem Boden.
 
Thomas Hegmans definierte die 6er Position recht offensiv was vorne für Druck sorgte. Hinten allerdings auch
 
Wetten kam nochmal auf und verpasste 2 mal knapp das Tor. Ein knapper aber verdienter Sieg.
 
Bitte für Sonntag eintragen, da die 3 Verletzten wohl nicht antreten können.
 
Mfg Peter Gartz
 
 
 
Mfg Peter G

Spielbericht Wetten - abgebrochen

Sportlichen Gruß und alles Gute nach Wetten

Beim Spiel unserer Dritten kam es schon früh im Spiel zu einem unglücklichen Zweikampf. Niemanden traf eine Schuld und trotzdem gab es einen "Verlierer".

Ein Wettener Spieler erlitt voraussichtlich einen Schien-Wadenbeinbruch.

Der Krankenwagen kam und das Spiel wurde abgebrochen.

Ein großen Dank an alle Beteiligten für ihre schnelle Hilfe und besonders an alle Wettener für ihr sehr faires Verhalten nach diesem Ereignis.

Torloses Unentschieden gegen Broeckhuysen

Kreisklasse C deluxe!!!
 
Dieses Spiel hat definitiv keinen ausführlichen Spielbericht verdient. Vorschädigungen vom Saufen Badmintonturnier oder wie bei mir von beidem sorgten für eine ungeheure Dynamik auf dem Platz. 
 
Falk Ecke. Hong Kopf. Ball Pfosten.
 
 
2.te Halbzeit
 
Ball 16er. Alex rechter Fuss. Aus 2 Metern daneben.
 
0:0 Endstand
 
Danke Ecko für das spontane Einspringen.
 
 
 
Gruss
Peter

Trainingszeiten

Montag
 

19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
 

Trainer und Betreuer

Trainer
Name: David Buyken
Tel.: 0173/5290787
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Co-Trainer
Name: Philipp Teuwsen
Tel.: 0152/55453706
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

... lade FuPa Widget ...
SV Sevelen III auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SV Sevelen III auf FuPa

3M - Termine